FANDOM


Blog Header SteamWorld Dig 2


Auf der gamescom 2017 haben wir ein Interview mit Brjann Sigurgeirsson, dem CEO von Image & Form, geführt. Im Interview ging es hauptsächlich um SteamWorld Dig 2, allerdings gab Brjann unserem Micha auch einen ausführlichen Einblick in die SteamWorld-Geschichte und erzählte uns eine Menge über die Entwicklung von Image & Form selbst.

Hier gibt es noch die englischsprachige Version des Interviews zwischen Micha und Brjann zum Reinhören:


Eine Einführung in die SteamWorld-Reihe

Billy Gill

Trivia: Billy Gill aus SteamWorld Heist ist der Lieblingscharakter von Brjann. Warum? "Blubb."

Die Geschichte der SteamWorld-Reihe spielt in einer alternativen Zeitlinie unserer Welt. Es ist eine "Was wäre, wenn?"-Situation, die das Team von Image & Form auf die Idee brachte, diese Geschichte zu entwickeln. Brjann gab ein wenig Geschichtsunterricht und erzählte von Charles Babbage, der am Ende des 18. Jahrhunderts geboren wurde. Er entwarf im Laufe seines Lebens u. a. die ersten dampfbetriebenen Rechenautomaten, die allerdings zu der Zeit wegen mangelnder Möglichkeiten noch nicht erfolgreich gebaut werden konnten. Erst über einhundert Jahre später gelang die erfolgreiche Umsetzung seiner Erfindung. Brjann stellte die Frage: "Was wäre, wenn solch eine Maschine doch schon um 1800 gebaut worden wäre? Es hätte den Lauf der Geschichte verändert."

Und mit dieser Frage wurde die alternative Realität geboren: Ab hier beginnt die SteamWorld Timeline. Die Menschen entwickelten durch diese Technologien viele nützliche Maschinen, aber auch tödliche Kriegswaffen. Durch diesen schnellen Fortschritt kam es schließlich dazu, dass die Menschheit beinahe vollständig ausgelöscht wurde – die wenigen Überlebenden zogen sich dann in den Untergrund zurück und die SteamBots verweilten an der Oberfläche, wo sie sich nach und nach weiterentwickelten.

Das war die Vorgeschichte. Doch richtig los geht es mit dem eher untergegangenen Titel SteamWorld Tower Defense, einem Tower Defense-Spiel, das für den Nintendo DSi Store entwickelt wurde. Es handelt davon, die Goldminen der Steambots vor den gierigen Menschen zu beschützen, die sich langsam wieder an die Oberfläche wagten. Das Spiel verkaufte sich anfangs nicht sehr gut, konnte aber dann glücklicherweise – besonders durch eine positive Review von IGN – relativ schnell Gewinn erzielen. Jahre später wurde der Titel dann auch im Nintendo 3DS eShop veröffentlicht.

Den wahren Durchbruch machte dann SteamWorld Dig, welches ein vollkommen anderes Spielprinzip verfolgte. Satt Tower Defense hieß es nun graben, Mineralien sammeln und verkaufen, Gegner bekämpfen, Upgrades sammeln und die Tiefen unter der Erde erkunden. Es war nichts allzu besonderes, allerdings bescherte aber ein ganz besonderes, entspannendes Spielgefühl. Irgendwann reichten während der Entwicklung die finanziellen Mittel nicht mehr aus und das Spiel musste drastisch gekürzt werden. Dies weckte das Verlangen, später einen zweiten Teil zu veröffentlichen – SteamWorld Dig 2.

Das ist Image & Form

Brjann ImageForm hires

Das ist Brjann Sigurgeirsson, CEO / PR & Marketing Officer bei Image & Form

Als Image & Form angefangen hat, SteamWorld Dig zu produzieren, bestand das Team aus nur 5-6 Personen und nach der Fertigstellung des Spiels waren 8-9 Personen Teil der Mannschaft. Jetzt, wo SteamWorld Dig 2 bald veröffentlicht wird, besteht das Team aus 22 Personen. Laut Brjann war es nie das Ziel, ein besonders großes Team zu werden. Je mehr Leute im Team sind, desto schwieriger wird es, sich bei den Teammeetings so abzusprechen, das jeder Teammitglied gleichermaßen informiert ist. Er erzählte davon, wie bisher einfach jemand "Meeting!" rief und alle ihre Stühle umdrehten – dann war Meeting, alle haben sich ausgetauscht und dann drehten sich alle wieder um und arbeiteten weiter. Aktuell ist das alles etwas schwieriger, weil Meetings mit mehr als 20 Personen schwieriger zu organisieren sind, weil selten alle an einem Tag da sind und es somit länger dauert, bis jede Information jeden erreicht.

Später erwähnte Brjann, dass sie in Zukunft weiterhin in der SteamWorld-Reihe bleiben werden. Nach SteamWorld Dig 2 nehmen sie sich vor, zwei neue, sich vollkommen voneinander unterscheidende Ableger der Reihe gleichzeitig zu entwickeln. Dabei würde das Team in zwei separate Teams geteilt werden. Brjann möchte sicher sein, dass jeder bei Image & Form stolz auf "sein/ihr" fertiges Spiel ist, daher legt er viel Wert darauf, dass sich jedes Mitglied einbringen kann und sich niemand ausgelassen fühlt.

Neue Infos zu SteamWorld Dig 2

SteamWorld-Dig-2-Dorothy-Main-Character

Dorothy McCrank trat bereits in SteamWorld Dig als NPC auf. In SteamWorld Dig 2 ist sie der Hauptcharakter.

SteamWorld Dig 2 spielt maximal 40 bis 50 Jahre nach SteamWorld Dig. In dieser Zeit hat Dorothy versucht, Rusty – den vermissten Protagonisten von SteamWorld Dig – zu finden.

Neben Dorothy wird offenbar noch der ein oder andere bekannte Charakter auftreten, der bereits in früheren Spielen zu sehen war. Mehr wollte Brjann dazu noch nicht verraten.

Die Spieldauer von SteamWorld Dig 2 wird, wenn man nur die Story berücksichtigt, durchschnittlich etwa 9 Stunden betragen. Wenn man alles schaffen und sammeln möchte, wird man deutlich mehr Zeit benötigen. Weiterhin wird es, anders als bei bisherigen SteamWorld-Teilen, auch nach Beendigung der Story weitere Dinge zu entdecken geben. Im Vergleich: SteamWorld Dig hatte eine ungefähre Spielzeit von 3-4 Stunden und wurde von vielen Spielern als "zu kurz" empfunden.

Es wird wieder Sammelobjekte geben, wie z. B. die Hüte in SteamWorld Heist. Was genau das sein wird, hat Brjann nicht noch verraten.

Weiterhin wird SteamWorld Dig 2 mehr Erkundungsfeatures bieten, als der Vorgänger. Es ist kein Open World-Spiel, aber man wird seine Aufgaben nicht der Reihe nach erledigen müssen. Weiterhin beschreibt Brjann das Erlebnis des Spiels als "man hat anfangs ein Ziel - und irgendwann fragt man sich: Was mache ich hier eigentlich? Wie bin ich hier gelandet?" Mit anderen Worten: Es wird keinen typischen Verlauf nehmen.

Ein Erscheinungsdatum für SteamWorld Dig 2 steht bereits fest. Brjann durfte aber noch nicht genau verraten wann, es sei allerdings "sehr, sehr, sehr bald".